Museum

MuseumMuseum BOB FORSTNER Stuttgart

Exklusives Museum in Stuttgart Besucher können sich auf ausgewählte Exponate freuen BOB FORSTNER Dreifelderstraße 2+8 70599 Stuttgart (Plieningen) Telefon: 0711-99 00 3-11 E-Mail: museum@bobforstner.com   Öffnungszeiten von Montag bis Freitag nach telefonischer Voranmeldung unter 0711-99 00 3-11. Eintrittspreise: Erwachsener EUR 5.-  Kind EUR 3.- Anmeldung erbeten. Gruppen auf Anfrage. Der studierte Ingenieur, Unternehmer und Winzer Ferruccio Lamborghini zählte zu den bedeutendsten Konstrukteuren der Automobilgeschichte. Aus einer Werkstatt für Landmaschinen formte Ferruccio Lamborghini in Sant’Agata-Bolognese eine der edelsten Sportwagenschmieden der Welt. Zum Durchbruch und weltweiten Erfolgen wurden die Modelle der 350er-Serie (1964-1967). Typen wie der Miura (1966), der Countach (1971) oder der Diablo (1990) avancierten zu den mondänsten Erscheinungen des internationalen Automobilbaus.

 

Heute lebt der automobilgewordene Mythos in Form der Ausstellungsstücke der Firma Excalibur Deutschland in Stuttgart weiter. Zusammengetragen hat die Exponate Robert L. Forstner höchstpersönlich. Seit 1993 verkauft er nun schon Autos der Marke Lamborghini in Stuttgart. Das Museum beherbergt circa 20 ausgewählte Lamborghini-Modelle und zu jedem seiner ganz persönlichen Schätze weiß Robert Forstner – ILOC-Mitglied seit 16 Jahren – eine Geschichte zu erzählen. Friedlich stehen die Autos mit dem Stier im Wappen in Reih und Glied und sehen aus, als ob sie jeden Moment bewegt werden könnten. So finden sich in den Räumlichkeiten nicht nur „normale“ Lamborghinis. Im Stuttgarter Museum stehen echte Kunstwerke, die auf einem Catwalk ausgestellt werden. Die Präsentation der Fahrzeuge gleicht einer Ausstellung im legendären Museum of Modern Art in New York. Aber nicht nur die Atmosphäre ist stimmungsvoll und einzigartig, die ausgestellten automobilen Kunstwerke sind es ebenso.

 

Angefangen hat der Mythos Lamborghini mit dem 350 GT. Dieser findet sich selbstverständlich ebenso unter den Ausstellungsstücken wie der 400 GT Interim, von dem weltweit nur 23 Stück produziert wurden. Auf dem Catwalk – der aus dem berühmten, ehemaligen Münchner Lamborghini Showroom am Flughafen stammt – steht auch der legendäre Lamborghini Miura, der seine Kurven gekonnt zur Schau stellt. Ein Countach 5000 S der früheren Baureihe ergänzt die Sammlung ebenso wie drei Sondermodelle dieser Baureihe. In den Farben schwarz, rot und gelb stehen sie in Reih und Glied da. Alle drei entstanden zum 25-jährigen Jubiläum von Automobili Lamborghini S.p.A. Von der gelben Serie wurden weltweit nur circa sieben Stück produziert. Auch ein Diablo Roadster der ersten Baureihe mit einer besonderen Farbe steht in den Hallen. Hinter der Bezeichnung „Rosso Roadster“ verbirgt sich die Pink-Metallic-Lackierung des Roadsters. Innen besticht er durch lila-pinkes Leder. Somit ist dieser Diablo Roadster eine echte Rarität. Dieses Auto muss man einfach mit den eigenen Augen beäugen, bewundern und bestaunen.

 

Schlendert man weiter, so entdeckt man noch einen Diablo SVR mit der Seriennummer 1. Dieses Geschoss war von 1996 bis 2000 im Renneinsatz und hat dabei einige Läufe gewinnen können. Daneben steht ein Diablo SE 30 Jota. Hierbei handelt es sich um einen von nur 12 produzierten weltberühmten Diablo SE 30 Jotas. Diese Kleinstserie zeichnet sich durch ein optimiertes Motorenmanagement aus, sowie eine komplett überarbeitete Luftansaugung, was zu einem beachtlichen Leistungszuwachs von 75 PS führt. Das Auto stammt aus einer Privatsammlung und wurde nie bewegt und ist somit das einzige Neufahrzeug, das es auf der ganzen Welt noch gibt. Zusätzlich zum normalen Diablo SE 30 Jota beherbergt das Museum noch eine Rennausführung dieses Modells. Weltweit gibt es lediglich ein weiteres Fahrzeug und das bei Lamborghini Stuttgart stehende kann daher als äußerst exklusives Sammlerstück betrachtet werden. Doch das Museum wäre nicht komplett, hätte es nicht zusätzlich zu den automobilen Raritäten noch eine sehr umfangreiche Büchersammlung, die man angebrachter als Bibliothek bezeichnen kann. Hier findet der Lamborghini-Enthusiast alles, was sein literarisches Herz begehrt.

 

Aber nicht nur Bücher und Kataloge komplettieren das Museum. Zusätzlich offeriert das Museum eine Sammlung sämtlicher Merchandise-Artikel aus der gesamten Lamborghini-Geschichte. Das Museum ist auch für Kunden exklusiver Fahrzeuge gedacht, die über die Winterzeit ihre Autos dem kompetenten Service der BOB FORSTNER-Werkstatt anvertrauen. In den Hallen können sich die Schmuckstücke in komfortabler Umgebung von ihren Ausritten erholen und von Besuchern bewundert werden. Viele weitere exklusive und besondere Automobile von Lamborghini können Sie im Museum von Excalibur Deutschland in Stuttgart bewundern. ILOC Mitglieder können ihren Lamborghini bei einem Besuch in die Obhut unseres kompetenten Service-Teams zu einer kostenlosen Durchsicht geben.

Diablo JotaRLM 002Miura S