en GER

LEIDENSCHAFT & WERTERHALT

Die Forstner-Gruppe beschäftigt sich seit 1923 mit Automobilen.
Diese Vorliebe hat sich in unserem Familienunternehmen über Generationen hinweg bis heute weitervererbt.
Hier leben automobile Träume und werden vielfach umgesetzt.

DIE 80er

Robert L. Forstner übernahm 1980 die Firma Forstner Automobile von seinem Vater, die über die Jahre hinweg zu einem Synonym für US-amerikanische Fahrzeuge weit über die Grenzen Stuttgarts hinaus wuchs. Schon bald betreute die Firma als offizieller Service-Stützpunkt die Mitglieder der US-Armee in Deutschland. Als einer der ersten Chrysler-/ Jeep-Händler, entwickelte sich Forstner Automobile zu einem der größten Herstellervertreter in Deutschland.

Die 80er waren auch durch die Teilnahme Robert Forstner’s im Rennsport geprägt. Internationaler Erfolg wurde in den European und German Off-Road Championships erzielt. Wettbewerbsfahrzeuge, die vom Bob Forstner-Team gebaut und betreut wurden, haben zahlreiche Meisterschaften und Wettbewerbe gewonnen. Dabei waren es vor allem der  CJ5, CJ8, Prowler, Ram Pick-Up und Viper, die Erfolge einfahren konnten.

Eine Schlüsselrolle in der Weiterentwicklung der Firma spielte die Dodge Viper. Robert L. Forstner repräsentierte nicht nur die deutschen Händler bei Treffen mit dem legendären Robert A. Lutz (ehemaliger Chrysler Präsident), sondern seine Fasziniation für die Dodge Viper veranlasste ihn auch zur Gründung des Deutschen Viper Clubs. Nach der Daimler-Chrysler-Fusion wurde die Vertretung später im November 2000 an den Konzern verkauft.

DIE 90er

Excalibur Deutschland – ursprünglich offizieller Importeur für Fahrzeuge der US-amerikanischen Marke Excalibur – wurde 1990 als GmbH gegründet.

Durch die Leidenschaft zu Sportwagen stieß Robert L. Forstner 1992 zufällig auf einen gelben Lamborghini Countach 25th Anniversary. Dies war der Beginn einer großen Liebesbeziehung. Sein Enthusiasmus und mehrere Besuche beim italienischen Hersteller Automobili Lamborghini (damals Teil des Chrysler-Konzerns) und Gesprächen mit Persönlichkeiten wie Robert A. Lutz, Adams und Kimberley, waren der Startschuss für eine neue Ära im Jahr 1993.

Der Grundstein für die offizielle Partnerschaft zwischen Lamborghini und Excalibur Deutschland wurde gelegt. Excalibur Deutschland wurde schließlich einer der größten Lamborghini-Händler der Welt. Im Jahr 1998 wurde sogar über die Vertriebsvertretung von Lamborghini in ganz Europa diskutiert.

Robert L . Forstner verlieh seiner Leidenschaft für den Rennsport weiterem Ausdruck durch die Gründung eines Lamborghini SVR-Rennteams, welches in der ganzen Welt zu Rennen im Rahmen der Philippe Charriol Super Sport Trophy antrat. Das Rennfahrzeug Diablo SVR 001 kann bis heute bei Excalibur im Museum bewundert werden. Ein weiterer Meilenstein war der Diablo GT. Robert L. Forstner gelang es, fast ein Viertel aller produzierten Autos zu verkaufen.

2000 BIS HEUTE

Im Jahr 2003 bat das Werk Automobili Lamborghini die Firma Excalibur Deutschland, einen der ersten Showrooms in der von Audi realisierten neuen Corporate Identity zu eröffnen. Der Excalibur-Showroom befand sich in der prestigeträchtigen Friedrichsstraße im Zentrum von Stuttgart. Kurz darauf wuchs die Forstner Gruppe durch die Gründung des Franchiseunternehmen Bentley Stuttgart. Im Jahr 2006 wurde sie von italienischen Hersteller Pagani als Importeur für Deutschland ausgewählt, wodurch das Produktportfolio ausgeweitet werden konnte. Als KTM seinen neuen Leichtsportwagen „the X Bow“ ankündigte, wurde erneut wurde die Forstner-Gruppe als Pionier für den Vertrieb ausgewählt.

Im Jahr 2009 wagte die Forstner Gruppe den Sprung auf „die Insel“ und gründete die Excalibur Park Lane Ltd. Im Showroom auf der legendären Park Lane in London fanden die Marken Brabus, Pagani, Ruf und Spyker bald ihr Zuhause. Der Showroom auf der Park Lane beheimatet darüber hinaus eine exklusive Klassikfahrzeugabteilung.

In Stuttgart wurde das Lamborghini Museum eingeweiht und schon bald war das Unternehmen für seine preisgekrönten Restaurationen von Lamborghini-Fahrzeugen bekannt. Das geschulte Service Center ist spezialisiert auf Lamborghini, Bentley, Porsche Klassiker und Mercedes Klassiker.

Nicht nur in London, sondern auch in Stuttgart hat die Marke Brabus Einzug gehalten. Außerdem bringt inzwischen die junge Generation der Forstners mit neuen Ideen frischen Wind in die Unternehmesgruppe.

UNSERE FAMILIE

Locations

Stuttgart London

Avenfield House
118-127 Park Ln
W1K 7AF London

Öffnungszeiten
Mo - Fr: 10:00 - 18:00 p.m
Sa - So: nach Terminvereinbarung

Dreifelderstraße 2 + 8
70599 Stuttgart
(5 min vom Flughafen)

Öffnungszeiten
Mo - Fr: 08:00 - 17:00 p.m
Sa - So: nach Terminvereinbarung